CROMAcord Inicio / Aktuelles / Elektrogeräte-Skandal / Betrügerischer-Verkauf-trotz-Verbot

Betrügerischer-Verkauf-trotz-Verbot

VORSICHT FALLE! LEBENSGEFÄHRLICHER VERBRAUCHERNEPP IM MUSIKINSTRUMENTENEINZELHANDEL!



Jeder, der Produkte herstellt und natürlich auch derjenige, der Elektrogeräte herstellt weiss: (Beinahe) alles ist möglich - solange es nicht sicher ausgeschlossen werden kann !

Daher gibt es in nahezu allen Ländern für die meisten Erzeugnisse im gesellschaftlichen Interesse der Verkehrssicherheit und öffentlichen Ordnung gesetzliche Verbote zu beachten. Bei Elektro- und Elektronikgeräten ist diese Liste seit Anbeginn ihrer technischen Entwicklung inzwischen sehr lang geworden. Für jedes einzelne Verbot gibt es in der Regel sehr viele sehr gute Gründe. Die meisten technisch wirksamen Verbote verfolgen insbesondere auch den Zweck, dass sich ahnungslose Nicht-Fachleute gefahrlos darauf verlassen können. Aber auch Fachleute können nicht fortwährend alles von Grund auf in Frage stellen und immer wieder neu prüfen, sie können es sich gar nicht leisten auf die verlässliche Einhaltung von Normen, Vorschriften und Verboten zu verzichten. Diese haben alle einen Namen und es ist immer extrem wichtig, dass drin ist, was drauf steht. Da es sich im ElektroG u.a auch um lebensgefährlich giftige Schadstoffe dreht, liegt der Vergleich mit dem Geschäft des Apothekers nicht fern: Schon eine vorschriftswidrig falsche Etikette kann dramatische Folgen haben. Was ist aber, wenn man damit rechnen muss, dass er es weiss und es seinem Kunden "nur" nicht sagt, damit der trotzdem zahlt ? Viele Fachleute treiben in ihrem Beruf daher auch regelmässig einen erheblichen Aufwand, um jederzeit nachweisen zu können, dass sie die Vorschriften und Verbote mit der angemessenen Sorgfalt beachtet haben. Ohne die Verlässlichkeit an sich ist Alles Nichts.

Schon jede einzelne Verbotsmissachtung kann daher zu sehr schlimmen Folgen führen! Die Betrüger im Elektrogeräte-Skandal missachten sogar sehr viele Verbote gleichzeitig, jeden Tag und immerfort! Es ist ihnen egal, Hauptsache es kostet sie nichts - und der Kunde weiss es nicht, damit er sie nur ja nicht auf der Ware sitzen lässt!

Besonders tückisch ist das, wenn man glaubt sich auf die Einhaltung der öffentlichen Ordnung verlassen zu können und man in Wahrheit ahnungslos darum betrogen wird. Typischerweise weiss man als Opfer dann natürlich nicht, wenn der Betrug "erfolgreich" ist und gewissenlos einer verborgenen Gefahr ausgesetzt wird. Die besondere Heimtücke besteht dann auch womöglich darin, dass die Betroffenen umfassend um die Erkenntnis gebracht werden und im Schadensfalle ahnungslos darauf sitzen bleiben, da sie gar nicht wissen woher was kommt, bzw. wann und wo "man sich das eingefangen hat". Erst recht nicht erfahren sie rechtzeiig, dass der Schadensfall womöglich kein bloss schicksalhafter Zufall ist, sondern dass es sehr wohl konkret jemanden gibt, der dafür verantwortlich ist und sich mit niederträchtigen Ausreden-Tricks im Verborgenen schon längst "erfolgreich" aus dem Staub gemacht hat.

Dazu ein kurz aufgezeigtes, etwa anstehendes u.U lebensgefährliches Beispiel-Szenario:

Schon allein § 5 ElektroG bezeichnet eine Reihe von Verboten. (weiterlesen, hier klicken (zum Artikel "Lebensgefahr durch ElektroG-Verbote-Missachtung")

Betrügerischer-Verkauf-trotz-Verbot
  • Actualmente 0 de 5 Estrellas.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Valorado: 0/5 (0 valoraciones)

Gracias por tu valoración!

Ya has valorado esta página, sólo la puedes valorar una vez!

Tu valoración ha cambiado, gracias por contribuir!

Conecta o crea una cuenta de usuario para valorar esta página.